Archiv für den Autor: StadtNews

Bombenalarm in Hannover

Die seit 1945 grte Evakuierung hat gestern in Hannover stattgefunden. Wegen der Entschrfung von drei Fliegerbomben, mussten insgesamt 22.000 Bewohner ihre Wohnungen uns Huser verlassen. Die in 3.50 und 6.50 Metern Tiefe liegenden Bomben, wurden am Nachmittag von Spezialisten des Kampfmittelbeseitiungsdienstes freigelegt. Eine der drei Zentnerschweren Bomben erwies sich als ungefhrlich, die anderen beiden wurden erfolgreich entschrft. Weitere 100 Blindgnger werden unter der Erde Hannovers vermutet.

Quelle: abendblatt.de

Ladendieb hat ungewhnliche Methode Diebesgut zu vernichten

In einem Hannoveraner Einkaufszentrum ertappte ein Kaufhausdetektiv einen Dieb. Als der Detektiv den Ladendieb zur Rede stellen wollte, hatte der Dieb eine nicht alltgliche Methode das Diebesgut zu vernichten. Der ertappte Dieb steckte sich seine Beute, Kopfhrer, Kabel und Batterien, in den Mund und schluckte sich herunter. Der Mann kam in ein Krankenhaus. Dabei war die Beweismittelvernichtung vllig umsonst. Denn eine berwachungskamera hatte alles gefilmt.

Quelle: netzeitung.de

Linienbus beschossen

Am spten Samstagabend wurde in Hannover ein Linienbus von Unbekannten beschossen. Verletze gab es glcklicherweise keine. Im Stadtteil Sahlkamp kam es pltzlich in Hhe einer Haltestelle zum Beschu. Im hinteren Fahrzeugbereich zersplitterte eine Scheibe und an der Karosserie kam es zu einem groen Lackschaden. Womit geschossen wurde ist noch unklar.

Quelle: e110

gestohlene Fernsehkamera wieder aufgetaucht

Im WM Stadion Hannover wurde einem Fernsehteam eine hochwertige Fernsehkamera gestohlen. Nach dem WM Spiel wurde die Kamera in einem Metallkoffer abgestellt. In einem unbeobachteten Moment wurde die Kamera gestohlen. 24 Stunden spter wurde der Prototyp im Wert von 300 000 Euro in einer Hofeinfahrt wiedergefunden.

Quelle: e110

Gefälsche Flugblätter verteilt

Unbekannte haben sich einen schlechten Scherz erlaubt. Sie legten gefälschte Flugblätter in den Stadtbahnen Hannovers aus. Die Flugblätter waren mit den Namen „üstra“ den Firmennamen der Verkehrsbetriebe Hannover gekennzeichnet.
Die Flugblätter trugen die Überschrift „Vorsicht Weltmeisterschaft! Geraten sie nicht in kriminelle Machenschaften!� warnen die Blätter ausländische Gäste vor dem Besuch des so genannten Steintorviertels in Hannovers, das zahlreiche Bordelle und ausländische Geschäfte vozuweisen hat. Die üstra hat Strafanzeige erstattet.

Quelle: e110

Massenschlgerei

Zur einer Massenschlgerei von ber 100 Personen kam es am Samstag am Hauptbahnhof. Erst kam es zu Beleidigungen, bis die Situation dann ausartete. 60 Beamte waren ntig um die Situation zu klren. Gegen 27 Personen wurde ein Ermittlungsverfahren wegen Landfriedensbruchs eingeleitet. Drei Personen wurden festgenommen.

Quelle: Neue Presse

Angebliche Entfhrung

Einen schlechten Scherz erlaubten sich drei Schlerinen in einem Reisebus. Sie hielten einen Zettel an die Scheibe, wo drauf stand, „Hilfe wir wurden entfhrt, Rettet uns bitte!“. Ein Autofahrer hat daraufhin die Polizei verstndigt. Diese stoppte den Bus dann auch wenig spter. Den Schlerinen war die Tragweite ihres Handelns offenbar nicht bewusst. Gegen die drei Mdchen wurde ein Strafverfahren eingeleitet.

Quelle: e110