Archiv für den Monat: Juli 2011

Senioren-Messe Gehrden 28.08.2011

Seniorenmesse Gehrden – „Früher an später denken“

Am Sonntag, den 28. August 2011, präsentieren Experten, Vereine und Ehrenamtliche nun zum zweiten Mal in der Festhalle Gehrden die neuesten Produkte und Dienstleistungen rund um das Leben der älteren Menschen in unserer Gesellschaft. Sie zeigen, wie der Alltag von Senioren und deren Angehörigen vereinfacht werden kann, um so lange wie möglich ein eigenständiges Leben zu führen.

In gemütlicher Atmosphäre und bei Kaffee und Kuchen können sich die Besucher der Messe über die vielfältigen Angebote für die ältere Generation in Gehrden und der Region Hannover informieren und vieles vor Ort ausprobieren. Das Spektrum der Aussteller ist vielfältig und reicht von technischen Hilfsmitteln, Freizeit und Reisen über Engagement und Bildung, Ehrenamt, Seniorenpolitik, Gesundheit und Ernährung, Fitness und Sport bis hin zu neuen Wohnformen im Alter und individuellen Konzepten in der Pflege.

Der Malteser Hausnotruf mit Sitz in Hannover informiert zum Beispiel über die Möglichkeit, möglichst lange sicher und unabhängig in den eigenen vier Wänden bleiben zu können. Ältere Menschen drücken einfach den Knopf des mobilen Handsenders und können automatisch von jedem Punkt der Wohnung aus mit den Mitarbeitern der Hausnotrufzentrale sprechen. Die Malteser organisieren eine individuelle Hilfe – rund um die Uhr.

Die Heilpraktiker Tilmann Seeger aus Gehrden und Gabriele Hulsch aus Barsinghausen bieten Beratungen zu verschiedenen naturheilkundlichen Diagnose– und Therapieformen an, die sich zur Prävention und Behandlung von altersbedingten Erkrankungen eignen. Außerdem besteht die Möglichkeit, dass Besucher ihr lebendes Blut im Dunkelfeldmikroskop betrachten und dabei selber die Fließfähigkeit ihres Blutes erkennen können.

Wie einfach Bäder barrierefrei umgestaltet werden können und welche Möglichkeiten der Montage im eigenen Haushalt bestehen, zeigt die Firma SFA Sanibroy aus Dietzenbach mit ihrer Produktkette Sanilife. Barrierefreie Sanitärbereiche durch flache Duschwannen mit in- oder externer Hebeanlage, motorisierte Wandpaneele zur problemlosen Höhenverstellung von WC oder Waschtisch oder das universelle Dusch-WC mit allen Funktionen moderner Hygiene sind nur einige Produkte, die auf der Seniorenmesse Gehrden vorgestellt werden.

Für eine lustige Auflockerung sorgen die Elektroscooter des Sanitätshauses Caremarkt aus Wennigsen, die für eine kostenlose Probefahrt vor der Festhalle bereitstehen. Mit zunehmendem Alter gibt es auch gewisse Einschränkungen in der Mobilität und den täglichen Verrichtungen. Größere Entfernungen bis hin zu ausgedehnten Touren können jedoch problemlos mit den beliebten Elektromobilen und Scootern bewältigt werden. Zur Unterstützung bei leichter Gehschwäche sind Handstöcke, Unterarmgehstützen oder auch Rollatoren die geeignete Wahl. Hier steht ein großes Sortiment zur Verfügung, über das Caremarkt ausreichend informiert.

Die Besucher erhalten weiterhin Informationen zu den Themen: Richtige Ernährung im Alter, Zahngesundheit 60 plus und Implantate, das richtige Pflegeheim finden, die alternative Waldbestattung, Gesundheitschecks wie z.B. Hör- und Bluttests und Blutdruckmessung, Vermögen und Absicherung, Diabetes und Prostatakrebs – Was ist zu tun? u.a.

Geöffnet hat die Seniorenmesse in der Festhalle Gehrden (Am Castrum 10, 30989 Gehrden) am Sonntag, den 28. August, von 11 bis 17 Uhr. Der Eintritt zur Messe ist frei.

Weitere Informationen erhalten Sie auf der Homepage: www.stadt-events.de

Veranstaltung:            Seniorenmesse Gehrden
Veranstaltungsort:      Festhalle Gehrden 
Adresse:                     Am Castrum 10, 30989 Gehrden‎
Termin:                       28. August 2011
Öffnungszeiten:          So. 11:00 bis 17:00 Uhr
Eintritt:                        – frei –

Paradies der Barbaren – Zirkus im Theater, Theater als Zirkus.

Das Grand Guignol, das französische Gruseltheater und die Poesie des Zirkus, die großen Gefühle des Melodramas und die Welt des Vaudevilles treffen aufeinander.

Termine in September (Beginn jeweils um 19:30 Uhr): Donnerstag 08., Freitag 09., Samstag 10., Sonntag 11., Donnerstag 15., Samstag 17., Sonntag 18., Donnerstag 29., Freitag 30. September

Termine im Oktober: 01. und 202. Oktober 2011

Kartenvorverkauf: 05113100333 oder unter info@rampenlicht-variete.de
Das Grand Guignol, das französische Gruseltheater und die Poesie des Zirkus, die großen Gefühle des Melodramas und die Welt des Vaudevilles treffen aufeinander.

Es ist eine Reminiszenz an das Mitte des 19. Jahrhunderts populäre Theater auf dem Boulevard du Temple in Paris und in den Music Halls.

Die Barbaren sind Wesen aus der Welt des Jahrmarkts, des Melodramas, dem Theater der Burleske und dem Zirkus. Es sind Exilanten, verbannt aus unserer hektischen und rationalen Welt, verstoßen aus unseren Träumen und bunten Fantasiewelten.

Zuflucht finden sie an einem Ort, den wir Paradies nennen, einem Stern der Sehnsucht, einer fellinihaften Zirkuswelt. Jeder bringt seine unglaubliche Geschichte mit und begegnet anderen skurrilen Geschichten und wir begegnen ihnen, den Clowns der Grausamkeiten , den Seiltänzern der Liebe, den Huren aus Einsamkeit, den Soldaten der Betrogenen, den Conferenciers aus Verzweiflung ….
Die Barbaren sind die Geister unserer surrealen Welten, die wir selbst geschaffen haben, in den Raritäten Shows, den Welten des Zirkus, den Varietés der Grausamkeiten. Wer nicht lacht wird massakriert, wer nicht erschrickt, muss lachen. Es lebe das „Grand makabre“.

Begleiten Sie uns in eine fremde und verschollene Welt des Theaters, steigen wir hinab in die Katakomben von Paris, betreten wir das Hochseil, beobachten wir die Kinder des Olymps, lassen wir die Raubtiere in die Manege, öffnen wir die Büchse der Pandorra…