Seniorenmesse Verden 2013

Am Sonntag, den 15. September 2013 findet zum zweiten Mal eine Seniorenmesse in der Stadthalle in Verden statt.
Durch den Geburtenrückgang in den vergangenen Jahren und zugleich der höheren Lebenserwartung der Bevölkerung steigt der Anteil älterer Menschen gegenüber dem Anteil der Jüngeren. Im Alltag werden ältere Menschen sowohl mit kleinen als auch mit großen Hindernissen begleitet, seien es Probleme wie Hör- und Sehschwierigkeiten oder auch Einschränkung in der Bewegung. Um sich auf das „alt werden“ vorzubereiten, werden auf der Messe unterschiedliche Themenbereiche für Senioren und deren Angehörige vorgestellt.
Die Themenbereiche der Aussteller reichen von ambulanter- und stationärer Pflege, altersgerechtem Wohnen, verbesserte Mobilität und medizinische Hilfsmittel bis hin zu Weiterbildungsmöglichkeiten und vielfältigen Beratungs- und Freizeitangeboten.
Ein Unternehmen aus Verden präsentiert in der Stadthalle seine neuste orthopädische Schuhtechnik und die daraus resultierenden Effekte. Mit einem richtig angepasstem orthopädischen Schuh, lassen sich verschieden Störungen bzw. Schmerzen beim Gehen verhindern, so gibt es z.B. Spezialschuhe für Rheumatiker.
Besonders tierlieb geht es am Stand von „Bluebello“ zu. Dort haben Besucher die Möglichkeit mehr über das Thema “Miethund” zu erfahren. Ein neues Konzept unter dem Motto: “Mieten ist besser als verzichten”, können ältere Menschen vorzugsweise kleinere Hunde für eine bestimmte Zeit oder für immer in ihre Obhut nehmen. Wissenschaftler der Veterinärmedizinischen Fakultät von Kalifornien haben herausgefunden, dass Senioren mit Hund mehr Kontakte pflegen und sich mit ihren Mitmenschen mehr über aktuelle Erlebnisse und Aktivitäten unterhalten. Senioren ohne Hund dagegen leben mehr in ihren Erinnerungen und in der Vergangenheit.
Auch die junge Generation kann auf der Messe erste Eindrücke vom „älter werden“ sammeln. Dafür stellt das Seniorenservicebüro vom Landkreis Verden einen sogenannten Alterssimulationsanzug bereit. Dieser Anzug zeigt hautnah, wie sich Einschränkungen in den Bereichen Sehen, Hören, Bewegung und Kraft anfühlen.
Schritte zu mehr Mobilität werden am Stand eines Sanitätshauses vorgestellt. In und vor der Stadthalle können die Besucher eine Proberunde mit sogenannten E-Scootern und Elektrorollstühlen fahren und sich über die Möglichkeiten der unterschiedlichen Modelle informieren. Fachleute geben hierzu Tipps bzgl. der Voraussetzungen einer Inanspruchnahme und Bezuschussung durch die Krankenkassen.
Ohne Leistungsdruck auch noch im Alter eine neue Fremdsprache zu lernen, um auch z.B. auf Urlaubsreisen oder sich mit den Enkelkindern zu verständigen, darüber informiert der Mortimer Club aus Verden. Die Englischkurse in homogenen Gruppen sind einfach strukturiert und sollen vor allem Freude am Englisch lernen vermitteln und zugleich die geistige Leistungsfähigkeit aktivieren.

Weiterhin informiert die Johanniter-Unfallhilfe über die Möglichkeit, möglichst lange sicher und unabhängig in den eigenen vier Wänden bleiben zu können. Ältere Menschen drücken einfach den Knopf des mobilen Handsenders und können automatisch von jedem Punkt der Wohnung aus mit den Mitarbeitern der Hausnotrufzentrale sprechen um individuelle Hilfe rund um die Uhr zu gewährleisten.

Die Besucher erhalten zudem Informationen zu folgenden Themen: Richtige Ernährung im Alter, Aktivierungstherapie für Menschen mit eingeschränkten Alltagskompetenzen, die Suche nach dem richtigen Pflegeheim, Selbsthilfegruppen, Betreutes Wohnen, alternative Heilmethoden, Gesundheitschecks wie Hör- oder Reaktionstest und viele andere interessante Angebote für ein leichteres Leben im Alter.

Das Stadthallen-Café ist während der gesamten Messe von 11 bis 17 Uhr geöffnet und bietet den Besuchern zahlreiche Sitzmöglichkeiten zum Ausruhen an.
Der Eintritt der Messe ist frei.
Veranstaltung: Seniorenmesse Verden
Veranstaltungsort: Stadthalle Verden
Adresse: Holzmarkt 13 , 27283 Verden
Termin: 15.09.2013
Öffnungszeiten: So. 11:00 bis 17:00
Eintritt: -frei-