Bombenalarm in Hannover

Die seit 1945 grte Evakuierung hat gestern in Hannover stattgefunden. Wegen der Entschrfung von drei Fliegerbomben, mussten insgesamt 22.000 Bewohner ihre Wohnungen uns Huser verlassen. Die in 3.50 und 6.50 Metern Tiefe liegenden Bomben, wurden am Nachmittag von Spezialisten des Kampfmittelbeseitiungsdienstes freigelegt. Eine der drei Zentnerschweren Bomben erwies sich als ungefhrlich, die anderen beiden wurden erfolgreich entschrft. Weitere 100 Blindgnger werden unter der Erde Hannovers vermutet.

Quelle: abendblatt.de