Kunsttage Sehnde 12. und 13. März 2011

Bereits zum 3. Mal finden die Kunsttage am 12. und 13. März in Sehnde statt. Dieser kleine aber feine Markt mit mehr als 50 Künstlern überrascht die Besucher immer wieder mit kunsthandwerklichen Produkten die den Alltag vergessen lassen. Erlesenes und traditionelles Kunsthandwerk kombiniert mit trendigem Design machen diesen Markt zu einem Geheimtipp in der Region Hannover. Und bereits vor dem Schulzentrum gibt es im Freien einiges für die Besucher zu sehen.

Zum ersten Mal präsentiert sich in Sehnde der Drechsler und Holzdesigner Dr. Zuhair El-Akhras aus Duingen, der seine unbehandelten Holzobjekte mitbringt. Er zeigt verschieden Schalen, Teller und Krüge und verspricht mit jedem präsentierten Teil ein Stück Natur zum Leben und Wohlfühlen. Sein Motto „die Natur gibt vor was ich mache“ und so arbeitet er gerade die Wucherungen am Stamm besonders heraus und gibt jedem Objekt dadurch ein einzigartiges Design.

Besonders sehenswert sind auch die Schmuckkreationen von Seiko Kakefuda aus Isernhagen. Seit über zehn Jahren entwirft und fertigt sie Unikatschmuck aus Glasperlen, wie z.B. Swarovskiperlen oder japanische Miyuki-Perlen. Ihre Kreationen waren schon auf zahlreichen Internationalen Schmuckwettbewerben zusehen und seit über drei Jahren gibt die Künstlerin Kurse in der Schmuckherstellung von Glasperlen.

Gegen die Wohnungsnot von „Amsel, Drossel, Fink und Star“ arbeitet der Künstler Ingo Hase aus Winsen an. Mit seinen Nistkästen und Futterhäusern in unterschiedlichen Farben und Größen, möchte er passend zum bevorstehenden Frühlingsanfang, der heimischen Vogelwelt nicht nur in Sehnde ein neues Zuhause geben.

Das weitere Spektrum ist sehr vielfältig und reicht von Gestecken, Seidenfloristik, Holzspielzeug, Aquarellbildern, Stickereien und Quiltarbeiten, Nassfilzobjekten, Serviettentechnik, Zauberlichtern, Heuartikeln, Grußkarten, Schmuckunikaten aus Gold, Silber und Fossilien bis hin zu zeitlosen Skulpturen und Großobjekten.
Viele Künstler lassen sich beim Arbeiten über die Schulter schauen, wie zum Beispiel der Holzkünstler Peter Piech aus Gehrden. Er fertigt an seiner selbst mitgebrachten Drechslerbank einen individuellen Holzkugelschreiber der in seiner Holzart, Farbe und Form nach Wünschen der Besucher gefertigt wird.

Zum Ausruhen lädt mit kleinen Speisen und Getränken das Künstlercafé ein. Zur Auswahl stehen mehr als 30 verschiedene Kuchen, die von den Ausstellern gebacken wurden.

Ort: Schulzetrum Sehnde (KGS)
Adresse: Am Papenholz 11, 31319 Sehnde
Termin: 12.3. und 13.3.2011
Öffnungszeiten: Sa. 13:00 bis 18:00 Uhr und So. 11:00 bis 18:00 Uhr
Eintritt: 2 Euro – Kinder frei (bis 12 Jahren)
(Der Eintrittspreis wird bei vielen Künstlern ab einem Mindestumsatz von 20 Euro erstattet)